Startseite‎ > ‎

Bedienung

Hinweis: Aufgrund des Einsatzes der Google Maps API (siehe Entwicklungs- und Laufzeitumgebung) ist Butterfly momentan auf eine Online-Verbindung angewiesen. Der Betrieb im Flugmodus oder ohne Internetverbindung ist daher in dieser Version z.Zt. nicht möglich.

Nach dem Start des Prototyps erscheint zunächst eine Info-Seite mit Nutzungsbedingungen, denen zugestimmt werden muss:


Bei Auswahl von „Ablehnen“ wird die App beendet, nach Akzeptieren erfolgt der Wechsel auf die Karte:


In der Karte wird der aktuelle Standort als
und ggf. bereits vorhandene Fotopunkte werden - je nach Hashtag - als eines der Icons
angezeigt.

Das Aufnehmen eines Fotos kann durch den „Photo!“-Button ausgelöst werden; die Aufnahme erfolgt mit der Standard-Foto-Anwendung des Smartphones, nach erfolgreicher Aufnahme erfolgt noch die Anfrage nach dem Hashtag, mit dem das Bild samt Metadaten (siehe Funktionsumfang) zum Server übertragen werden soll; alternativ kann hier noch entschieden werden, das Bild nicht abzusenden:


Nach Auswahl des Hashtags erfolgt die Übertragung auf den Server im Hintergrund; der Abschluss (oder ggf. ein Übertragungsfehler) wird mit einem eigenen Dialog gemeldet. Analog erfolgt bei Problemen, die aktuelle Position zu ermitteln oder zu verfolgen, eine Meldung mit der Wahl, ob die Lokalisierung wiederholt oder ohne Standortbestimmung weitergemacht werden soll.

Durch Berühren eines vorhandenen (oder nach Aufnahme und Übertragung neu hinzugefügten) Foto-Markers in der Karte werden wichtige Metadaten und das Bild angezeigt:


Aus der Bildanzeige kann in der Android-Variante durch Drücken des Zurück-Buttons des Smartphones wieder zur Kartendarstellung gewechselt werden. Unter iOS wird stattdessen unten ein Zurück-Button eingeblendet.

Der Button
dient zum Aus- und Einschalten der Standortbestimmung. Diese wird automatisch ausgeschaltet, wenn der Kartenausschnitt vom Benutzer durch Pannen oder Zoomen so geändert wird, dass der aktuelle Standort nicht mehr sichtbar ist. Durch Tap auf diesem Button - der dann grau statt rot ist -  kann sie dann jederzeit wieder aktiviert und damit auch der Kartenausschnitt zurück zur aktuellen Position verschoben werden.

Mit Hilfe des 'i'-Buttons kann nochmals die bereits beim Start der App angezeigte Info-Seite aufgerufen werden (hier ohne Akzeptieren- oder Ablehnen-Möglichkeit). Zurück zur Karte geht es auch hier mit dem Back-Knopf des Smartphones (Android) bzw. mit dem eingeblendeten Zurück-Button (iOS).

Auf die allgemein bekannten Karten-Steuerungselemente („+“- und „-“-Buttons zum Zoomen [nur Android], „Satellit“, Gelände und „OSM“ rechts oben zum Umschalten der Kartenansicht, Wischen zum Verschieben des Kartenausschnittes, Pinch-Geste zum Zoomen [nur iOS]) soll hier nicht näher eingegangen werden.

Unter Android kann bei aktiver Kartendarstellung mittels des Zurück-Knopfes die App beendet werden. (Bei Drücken des Home-Buttons des Android-Smartphones läuft Butterfly im Hintergrund weiter, wobei aber die Positionsbestimmung zur Schonung des Akkus ausgeschaltet und bei Reaktivieren der App automatisch wieder eingeschaltet wird.)